WIFF - Wir für Freistadt

Plakatdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt!

1171 Zugriffe

Widmann: 300 Euro Belohnung für sachdienliche Hinweise

„Das Plakate von Wiff schon öfter zerstört oder beschädigt wurden, ist leider traurige Realität in Freistadt. Jetzt wurde auch ein drei mal ein Meter großes Wiff-Plakat samt Befestigungsmaterial gestohlen. Demokratie und Politik lebt von unterschiedlichen Meinungen und vom Respekt voreinander, nicht aber vom Zerstören oder Stehlen von Plakaten. Das ist kein Kavaliersdelikt, sondern ein zutiefst undemokratischer feiger politischer Angriff und als Diebstahl auch strafrechtlich relevant. Wiff hat daher bei der Polizei Anzeige erstattet und für sachdienliche Hinweise, welche zur Ergreifung der oder des Täters führen, 300 Euro Belohnung ausgesetzt“, erklärt dazu Wiff-Spitzenkandidat Mag. Rainer Widmann.

Plakatdiebstahl WiFF FreistadtDas gestohlene Großplakat wurde im Kreuzungsbereich Nordkamm- und Buchtastrasse in der Nacht von Samstag dem 28. auf Sonntag dem 29.08. gestohlen. Es befand sich auf öffentlichem Grund und war auch nicht verkehrsbehindernd und somit korrekt aufgestellt, wie Nachfragen bei Gemeinde und der Straßenmeisterei bestätigen.

Hier gehts zum Livestream zur ORF Radio OÖ Meldung über den Plakatdiebstahl:
Radio OÖ Nachrichten (regional) | Mein Sommerradio, 30.08. | Radio Oberösterreich | ORF-Radiothek

WIFF

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere InformationenIch bin einverstanden